2015
Da der damalige Zuchtstandort noch in Franken lag, war der Zuchtname noch "vom Steigerwaldblick".

Mána-Njola vom Steigerwaldblick

Feif-ID: DE2015284225
Geburtsdatum:
13.05.2015
Farbe:
Fuchs mit mondförmigen Stern
Geschlecht:
Stute
Gangveranlagung:
Viergänger
Mutter:
DE2009284277 - Jara vom Lipperthof
Vater:
DE2010163416 - Ágúst von der Igelsburg


Fohlenprüfung 2015: Ext: 7,8  Int: 8,0  Gang: 7,8 --> Gesamt: 7,84
Richterspruch: Leicht gebautes, recht wohlproportioniertes Stutfohlen mit guter Töltveranlagung, sowie lockeren, taktsicheren Grundgangarten, präsentierte sich selbstbewusst und kooperativ.

Njola vereint einige sehr gute Pferde in ihrer Linie, unter anderem ihren Großvater vätertlicherseits Glaesir von der Igelsburg (FIZO 8,11 als Viergänger, im Sport 6,87 in der V1 und 7,0 in der T2 unter Jolly Schrenk) und ihr Großvater mütterlichseits Ísleifur vom Lipperthof (FIZO 8,43).

Mána-Njola war das allererste Isländerfohlen, das bei uns das Licht der Welt erblickte. Sie kam in einer Nacht, in der der Mond am Himmel ihrem Abzeichen am Kopf glich. Mána-Njola
heißt so viel wie "Mond-Nacht".
Charakterlich ist sie sehr sehr freundlich, höflich und unerschrocken. Freilaufend zeigt sie einen sehr gut gesprungenen Galopp und Tölt in den Übergängen.

2019 wurde Mána-Njola selbst Mama ihres ersten Fohlens - Sæla von Fjölbreytni.

- Mána-Njola befindet sich im eigenen Besitz. -
Njola 2015



Njola 2019 mit Sæla von Fjölbreytni





Fína vom Steigerwaldblick

Feif-ID: DE2015284602
Geburtsdatum: 13.06.2015
Farbe: Mausfalbschecke mit Blesse
Geschlecht: Stute
Gangveranlagung: Fünfgänger
Mutter: IS1998286673 - Fura frá Hestheimum
Vater: AT1994140207 - Eyvinur vom Vindstaðir

Fohlenprüfung 2015: Ext: 7,7  Int: 7,7  Gang: 7,6 --> Gesamt: 7,65
Richterspruch: Zierliches, gelassenes Stutfohlen mit viel Naturtölt bei lockeren, aber etwas kurzen Bewegungen.
--> Fína war an dem Tag der Fohlenprüfung aufgeregt und dadurch müde, weshalb sie sich leider nicht von ihrer besten Seite zeigte, trotzdem machte sie ihre Sache sehr gut.



Fína vereinigt einige sehr gute und bekannte Pferde in ihrer Linie, unter anderem Svartur frá Unalaek, der für seine Reiteigenschaften die sagenhafte Note 8,90 bekam, dabei 10,0 für Pass.

Fína kam damals gut eine Woche früher als zum errechneten Geburtstermin. Sie kam recht zierlich, mit einer feinen Statur auf die Welt und erhielt deshalb ihren Namen Fína, was übersetzt so viel bedeutet wie "die Feine".
Heute ist von der (körperlich) Feinen nicht mehr allzu viel übrig, denn sie ist zu einer stattlichen Stute herangewachsen. Sie zeigt sich von Anfang an als sehr aufgeschlossen und freundlich, bleibt in sämtlichen Lebenslagen stets unerschrocken und souverän.
Zu ihren Lieblingsgangarten zählen vor allem der lockere und fließende Tölt und der Galopp, die sie freilaufend in verschiedensten Tempovarianten zeigt. Trotzdem zeigt sie auch gute Trabphasen.

2019 wurde Fína selbst Mama ihres ersten Fohlens - Mánadís von Fjölbreytni.

- Fína
befindet sich im eigenen Besitz.-

Fína 2015 - Foto: Nora Weiß




Fína 2019 - Fotos Valentina Seeler





Fína mit Mánadís von Fjölbreytni


 
Heute waren schon 1 Besucher (7 Hits) hier!